Startseite AktuellesRSS Feed RSS FeedKontakt Kontakt / Impressum

Deutsche Kartelite trifft sich in Urloffen

 

Am Wochenende treffen sich die besten Fahrer der DMV-Meisterschaften aus fünf Klassen auf dem neuen Ortenau-Kartring, der damit zugleich auch offiziell eröffnet wird. Der Goldpokal hat bereits eine sehr lange Tradition. Bereits um 1965 wurde der Goldpokal erstmals ausgeschrieben. Damals hieß er noch GKCD-Pokal, als Goldpokal wurde er 1968 erstmals auf einem Straßenkurs in Obertshausen bei Frankfurt und in Liedolsheim ausgetragen.

Seinerzeit wurden im Kartsport auch Länderkämpfe ausgefahren. 1965 fand dieser gegen Frankreich in Offenburg statt! Im Laufe der Jahre stieg der Goldpokal zu einer Prestigetrophäe. Dabei handelt es sich um ein Einladungsrennen. Heute muß man mindestens zwei Läufe bei einer DMV-Meisterschaft gefahren haben, um am Goldpokal teilnehmen zu dürfen. Viele heute bekannte Fahrer haben sich hier schon in die Siegerlisten eingetragen. Dazu gehören u.a. Manuel Reuter (DTM - Opel), Jörg van Ommen (langjähriger Mercedes-Werksfahrer der DTM / ITC) und 1986 holte Michael Schumacher die begehrte Trophäe nach Kerpen. Mit Thomas Neubert und Michael Zinner siegten auch zwei heute sehr bekannte und erfolgreiche Karthändler. Diese beiden geben damit eine schwere Bürde an ihre Fahrer weiter.

Für das Wochenende haben in den fünf Klassen insgesamt etwa 90 Fahrer gemeldet. Darunter auch die Urloffer Fahrer Udo Brunner, Manfred Vogel, Johannes Wiehan und Patrick Boy, die in der Klasse A Senioren starten. Bei den Bambini vertritt Lisa Brunner die Farben des RMSV Urloffen und in der Getriebeklasse Georgios Vlachogiannis.

Neben dem Goldpokal feiert an diesem Wochenende der RMSV Urloffen seine offizielle Eröffnung des neugebauten Ortenau-Kartringes. Nach einer Absage des Rennens im Mai erlebte die Kartstrecke im August ihre Feuertaufe. Nachdem noch kleinere Umbauten vorgenommen werden mußten, freut sich der 1. Vorsitzende Artur Hätti mit den gesamten Mitgliedern des RMSV Urloffen auf die Eröffnung. Nach dem Rennen und vielen Trainingssitzungen äußerten sich die Fahrer positiv über die neue Streckenführung.

Am Samstag beginnt der Renntag für die Fahrer mit dem Freien Training. Nachmittags findet bereits das Zeittraining statt. Am Sonntag steht den Fahrern ein kurzes Warm-Up zur Verfügung, danach finden dann die Rennen um die begehrte Trophäe statt. Als Rennleiter fungiert seit vielen Jahren im Goldpokal Werner Großevollmer aus Rietberg. Werner Großevollmer ist mittlerweile eine lebende Institution im Kartsport, der als Rennleiter bei Deutschen Meisterschaften, Europa- und Weltmeister- schaften fungiert.

Als Gast des RMSV Urloffen kommt am Sonntag der dreifache Truck-Europameister Gerd Körber an seine alte Wirkungsstätte. Auch seine Karriere begann, wie viele andere auch, im Kart. Der Sieger vom Truck-Rennen in Zolder verbindet heute noch viele schöne und interessante Anekdoten an den Ortenau Kartring.